Montag, 18. Mai 2015

Northern German Championships of the NAC

Anfang Mai bin ich  mit Artiom zu den Norddeutschen Meisterschaften des NAC nach Seesen gefahren. Ich habe mir schon viele Meisterschaften über das Internet angesehen, aber live dabei zu sein, ist schon etwas anderes.

Hier merkt man ziemlich schnell, warum die Athleten mit sehr unnatürlich aussehender Farbe eingeschmiert sind: die Scheinwerfer auf der Bühne schlucken jedes Bisschen Farbe und man sieht unglaublich flach aus. Das will man natürlich nicht, daher macht die Farbe durchaus Sinn, auch wenn sie außerhalb der Scheinwerfer extrem aussieht. Aber sie lässt sich ja mit einem ordentlichen Peeling wieder abwaschen. ;-) 

Bei Facebook kam auch die Diskussion auf, dass die Athleten zu "mager" seien und aussehen würden wie Brathähnchen, die zu lange auf dem Grill lagen. Dazu kann ich nur sagen, dass die Athleten nicht immer so trocken aussehen. Es steckt harte Arbeit und Disziplin darin für einen Tag - den Wettkampftag - so auszusehen und sich bewerten zu lassen. Die Farbe gehört, wie oben schon erwähnt eben auch dazu. Statt zu meckern, sollte man die harte Arbeit wertschätzen, auch wenn es nicht dem persönlichen Geschmack entspricht, denke ich. :-)

Für mich war es jedenfalls eine tolle Erfahrung dabei gewesen zu sein. Ich habe für mich festgestellt, dass in der Bikini-Klasse zwar sehr hübsche Mädchen sind, mir aber die Fitness- oder die Figur-Klasse persönlich besser gefällt. An den Damen ist doch ein bisschen mehr Fleisch dran und das mag ich lieber. ^^

Klasse finde ich, dass zwei Athleten, die auch im Pro Gym trainieren den ersten Platz belegt haben: Andreas Mathes und Benjamin Beil. Herzlichen Glückwunsch! Und einer der Wettkampfrichter - Peter Thiede - arbeitet im Pro Gym und hat uns beim letzten Rückentraining (geht morgen online) ordentlich 'rangenommen. ;-) Wir fühlen uns im Pro Gym wirklich gut aufgehoben. Schade, dass es nicht gerade um die Ecke ist, so dass wir dort leider nur ab und zu trainieren können.

oben: Bikini Shape (im Hintergrund Bikini Shape over 30), unten links: Bikini Shape, unten rechts: Bikini Shape over 30 und Fitness (die Dame links).
Die Damen der Figur-Klasse.
Männer Body over 50 (in der Mitte Andreas Mathes, der auch im Pro Gym trainiert).
Links oben: Gewinner Body over 50 Andreas Mathes, links unten: Gewinner Newcomer Body Benjamin Beil (trainiert auch im Pro Gym und rechts neben ihm steht Wettkampfrichter Peter Thiede vom Pro Gym). Rechts oben: Gewinnerin Bikini Shape Janine Garz, rechts mitte: Gewinnerin Figur Zanete Apine, rechts unten Gewinnerin Bikini Shape over 30 und Gesamtsiegerin Bikini Shape Sarah Sansscheper.

In early May, I went with Artiom to the North German Championships of the NAC in Seesen. I've already watched many championships over the Internet, but to be there live, is something else.

Here you realize pretty quickly why the athletes are painted with very unnatural looking color: the spotlight on stage swallow every bit of color and you look incredibly flat. That you want of course not, so the color does make sense, even if it looks extremely outside the spotlight. But it can be washed off with a proper scrub. ;-)

At Facebook, the discussion came up, that the athletes are too "skinny" and that they would look like fried chicken, which were too long on the grill. All I can say is, that the athletes do not always look so dry. It's hard work and discipline to look like that for one day - the day of the competition - and to be evaluated. The color belongs to this sport, as mentioned above. Instead of complaining, you should appreciate the hard work, even if it does not correspond to your personal taste, I think. :-)

For me, it was in any case a great experience to be there. I have found out for myself, that there are pretty girls in the bikini class though, but I personally prefer the fitness or figure-class. On these women is a little bit more meat and I like that. ^^

I think it's great, that two athletes who work out in the Pro Gym have won first place: Andreas Mathes and Benjamin Beil. Congratulations! And one of the competition judges - Peter Thiede - working at Pro Gym and  tortured us at our last back training properly (goes online tomorrow). ;-) We feel really in good hands in the Pro Gym. Too bad, that it's not just around the corner, so we unfortunately can only occasionally train there.

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Bitte haltet Euch an die sogenannte Nettique. Unsachliche Kritik und Beleidigungen werden gekonnt ignoriert.