Samstag, 12. Juli 2014

My first time - Segway

Am Mittwoch hatte ich die ganz tolle Gelegenheit, eine Tour mit einem Segway zu machen. Da ich absolut keine Vorstellung hatte, wie sich das Fahren damit anfühlt und was auf mich zu kommt, war ich total aufgeregt. Naja, dachte ich, wird schon schief gehen. ^^ Hab schließlich auch schon andere damit fahren sehen.

Nach einer Einführung über die Bedienung und Fahrweise durften wir uns näher kennenlernen und endlich drauf steigen. Das war der Moment der Wahrheit, dachte ich - entweder ich kann's oder ich kann's nicht. Umso enttäuschter war ich, als ich sofort feststellen musste, dass es gar nicht so leicht war, wie es aussah. :-(

Zum Glück hatten wir einen sehr geduldigen Lehrer, der uns die nötige Zeit und Aufmunterung entgegengebracht hat. Bereits nach kurzer Zeit, einigen Proberunden sowie 2-3 "Notbrems-versuchen" machten wir uns auf den Weg um den Maschsee in Hannover. Und was soll ich sagen? Es war großartig! Sobald man die Theorie richtig umsetzen konnte, hat das Fahren einen riesen großen Spaß gemacht. Das Außergewohnliche beim Segway ist es nämlich, dass es allein durch das Halten und Verlagern des Gleichgewichts gesteuert wird. Es hat kein Gaspedal und keine Bremse. Das Beschleunigen und das Bremsen werden einfach durch die Verlagerung des sogenannten "Null-Punktes" (Körpermitte) kontrolliert. Und somit ist es noch viiiiieeeeel aufregender als das Fahrradfahren. :-D

Ich war also sooo begeistert, dass ich es auf jedem Fall wieder tun werde und es auch jedem  nur weiter empfehlen kann. An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich für diese wirklich außergewöhnliche Gelegenheit bedanken!!!

P.S: Das breite Grinsen und die super gute Laune sind übrigens in der Tour inbegriffen. :-)))


After an introduction about operation and driving, we were allowed to become better acquainted and finally get started. That was the moment of truth, I thought - either I can or I can not. The more disappointed I was, when I realized immediately, that it was not as easy as it looked like. :-(

Luckily we had a very patient teacher, who gave us the necessary time and encouragement. After a short time, a few practice rounds and 2-3 'emergency brake-tests" we were on our way around the Maschsee in Hannover (a lake in our city). And what can I say? It was great! Once you could put the theory into practice correctly, the driving was a huge fun. The unusual thing in Segway is, that it's controlled solely by the retaining and displacement of the equilibrium. It has no accelerator pedal and no brake. Acceleration and braking are controlled by the displacement of the so-called "zero-point" (body center). And thus it's much more exciting than riding a bicycle. :-D

I was sooo excited, that I'm going to do it again and can recommend it to everybody as well. At this point, I would like to thank for this truly exceptional opportunity!
 
By the way, a big smile and a super good mood are included in the tour. :-)))