Montag, 17. März 2014

Sporteln im Aspria Hannover - Part 1

Wir hatten am Samstag die Möglichkeit das Aspria in Hannover am Maschsee auszuprobieren. Fit for Fun krönte das Aspria als eines der 19 besten Studios in Deutschland. Da wir nicht überall fotografieren konnten und wollten, bekommt ihr auch über das Video einen guten Eindruck des Aspria. Mein erster Eindruck war "Wow, ist das riesig!". Wir wurden erst einmal herum geführt und der Eindruck bestätigte sich - es ist riesengroß. Ein paar Eckdaten: 27.000m² Club-Anlage, 8.000m²Club-Gebäude, 1.400m² Sonnenterrassen, zwei Pools, 1.200m² Fitnessbereich, drei Kursräume auf 650m², mehr als 150 Kurse pro Woche und zum Spa kommen wir später noch. Ihr seht, es ist wirklich groß. 

Nach der Kennenlernrunde haben wir uns umgezogen und ich habe mich im Cardiobereich ausgetobt. 20 Min. Powerwalk, 10 Min. Intervall-Lauf, 10 Min. auf einem Treppensteige-Gerät (was unglaublich anstrengend war) und zum Abschluß 10 Min Gehen.
Im Anschluß haben Natascha und ich uns erst einmal auf die Geräte fixiert, die wir in unserem Studio nicht haben, die anders sind als bei uns oder Dinge, die ich Natascha unbedingt zeigen wollte. Das erste Gerät war für Klimmzüge mit Unterstützung. Es war viel höher als "unseres" und man kniete nicht auf einem Polster, sondern stand auf einer Platte. Das war schon 'mal ein komisches Gefühl. Dann konnte man sich gar nicht ganz hoch ziehen, denn die Platte kam gar nicht so hoch, wie ich mich ziehen wollte. Sehr merkwürdig. So sah das Gerät aus. Ein Herr belächelte uns schon, aber als wir dann beschlossen, freie Klimmzüge zu machen, sagte er anerkennend "Respekt!". ;-)

Ich hatte Natscha von Kettlebells vorgeschwärmt und zeigte ihr eine sehr effektive Übung: Kettlebell Swing. Wir werden diese Übung in unserem Studio nun einfach mit Hantelscheiben machen. Im gleichen Bereich wie die Kettlebells befand sich auch das TRX-Schlingensystem, wo wir einige Übungen ausprobierten und besonders die Übungen für den Bauch haben uns sehr gefallen. Ich überlege mir so ein Schlingensystem zu kaufen. Es ist sehr effektiv!

Das letzte Gerät, das wir in diesem Bereich ausprobiert haben, war das Kinesis One. Es ist ein Kabelsystem und ermöglicht auf kleinstem Raum eine Vielzahl von Übungen. Für Menschen, die eben ungerne mit freien Gewichten trainieren, ist dieses Gerät eine tolle Alternative. Man hat alles in einem und es ist ein eher sanftes Training. Für Natascha und mich ist dieses Gerät gerade deshalb eher uninteressant. ;-)

Als Nächsten Bereich wählten wir dann vertrautere Bereiche: die Freihantelfläche. Aber darüber lest ihr dann im zweiten Teil.




We had the opportunity to try out the Aspria in Hannover on Saturday. "Fit for Fun" crowned the Aspria as one of 19 best gyms in Germany. Because we couldn't take pictures everywhere, you also get a good impression about the Aspria in the video. My first impression was "Wow, that's huge!". We were led once around and the impression was confirmed - it's huge. A few facts: 27.000m ² club complex, 8,000 m² Club Building, 1,400 m² sun terraces, two pools, 1,200 m² fitness area, three classrooms on 650m ², more than 150 classes per week and about the spa we write later. You see, it is really big.

After the introductory round, we were changed our clothes and I let off steam in the cardio area. 20 min power walk, 10 min interval run, 10 minutes on a "stair climbing machine" (which was incredibly strenuous) and conclude 10 minutes walking.
Following Natasha and I were first fixated on equipment, that we don't have in our gym, that are different than "ours" or things, that I wanted to show Natasha. The first machine was for pull ups with assistance. It was much higher than "ours" and you did not kneel on a cushion, but stood on a plate. That was' a strange feeling. Then you could not completely pull yourself up, because the plate never came as high as I wanted to pull myself up. Very strange. This is how the machine looks like. A gentleman already smiled at us(because we acted so weird), but when we decided to make free pull-ups, he said approvingly "respect". ;-)

I raved about kettlebells and showed Natascha a very effective exercise: Kettlebell Swing. We will do this exercise in our gym too, but with weight plates. In the same area as the kettlebells there was also the TRX- system, where we tried some exercises and we really enjoyed the exercises for the abs . I'm thinking to purchase such a system. It is very effective!

The last maschine we tried in this area was the Kinesis One. It is a cable system and allows a variety of exercises in the smallest space. For people who are not like to work out just with free weights, this machine is a great alternative. You have everything in one and it is a rather gentle workout. For Natasha and me this product is precisely for this reason rather uninteresting. ;-)

The next area we chose were a familiar area: the free weight area. But about that, you will read in the second part.

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Bitte haltet Euch an die sogenannte Nettique. Unsachliche Kritik und Beleidigungen werden gekonnt ignoriert.